Das Listenmodul für Redakteure konfigurieren

 

Das Listenmodul wird aus gutem Grund normalen Redakteuren häufig nicht zur Verfügung gestellt. Denn viele Benutzerrechte Bilden sich im Listenmodul nicht ab, was dazu führt, dass häufig Icons angezeigt werden für optionen, die dem Redakteur auf Grund vom Rechten nicht zur Verfügung stehen, z.B. wird das Löschen Icon angezeigt, obwohl der Redakteur kein Recht hat, den entsprechenden Datensatz zu löschen.

Für bestimmte Benutzergruppen jedoch, z.B. Poweruser die “Aufräumarbeiten” durchführen müssen und dabei viele Datensätze parallel durchsuchen müssen oder SEO’s, die die Metadaten vieler Seiten nachbearbeiten müssen profitieren jedoch von  den Möglichkeiten Datensätze parallel zu bearbeiten, oder der Zwischenablage des Listenmoduls.

Auch, wenn sich das Listenmodul nicht perfekt konfigurieren lässt, so gibt es zumindest einige sinnvolle Konfigurationsmöglichkeiten per TSconfig.

Die Tabellen im Listenmodul minimieren

Sehr sinnvoll finde ich, die Listen in der Standardansicht eingeklappt darzustellen und sie nur in der Einzelansicht auszuklappen. Dies verbessert zum einen die Übersichtlichkeit im Listenmodul und macht zum anderen wird dadurch der Unterschied zwischen der Übersicht aller Tabellen und der Einzelansicht einer Tabelle im Listenmodul deutlicher.

Dies lässt sich durch folgende userTSconfig oder pageTSconfig erreichen:

mod.web_list.listOnlyInSingleTableView = 1

Im Listenmodul das Erstellen neuer Datensätze limitieren

Es ist möglich, das “Datensatz erzeugen” Icon im oberen Bereich der Seite auszublenden, wenn man nicht möchte, dass die Redakteure Datensätze anlegen, wo noch keine Vorhanden sind. Außerdem kann man beschränken, für welche Tabellen überhaupt Datensätze erzeugt werden dürfen. Diese Einstellungen beziehen sich nur auf das Listenmodul, an anderen Stellen, z.B. über den Seitenbaum oder Backendmodule dürfen auf den betreffenden Seiten trotzdem Datensätze erstellt werden.

mod.web_list {
noCreateRecordsLink = 0
allowedNewTables = pages,tt_content,tx_news
}